My Business bei Google+ mit Statistiken für Google Plus Seiten

Jetzt wird’s spannend. Bei Google+ Seiten gibt es nun den Menüpunkt „My Business“. Über dieses Dashboard lassen sich nicht nur Beiträge teilen oder Hangouts starten. Sehr übersichtlich sehen wir hierüber die Statistiken der letzten 30 Tage. Die Anzahl der Aufrufe, Aktionen und neue Follower inklusive der prozentualen Veränderung zum vorherigen Zeitraum haben wir hier schnell im Blick.

Ist das Profil mit der Webseite über ein Google Analytics Konto verknüpft, sehen wir hier auch die Anzahl der neuen Besuche, eindeutigen Besucher sowie die Seitenaufrufe der verknüpften Website.
Bei bestehenden YouTube-Kanal sind hier ebenfalls die Daten für neue Abonnenten, Aufrufe und die Anzahl der angesehenen Minuten einsehbar.

Google+ My Business / Statistiken Insights

Google+ My Business

Statistiken für Google+ Seite

Die meiner Meinung nach wichtigste Neuerung:
Die Statistiken können etwas detailierter dargestellt werden.

Sichtbarkeit

Über die Sichtbarkeit werden die Aufrufe des Profils und deren Inhalte in einem Diagramm wahlweise für die letzten 7 Tage, letzten 30 Tage (Standardeinstellung) und die letzten 90 Tage dargestellt. Die Beitragsaufrufe, Profilaufrufe und Fotoaufrufe lassen jeweils einzeln oder kombiniert auswählen. Bei Auswahl des gesamten Zeitraums werden diese Daten als Summe angezeigt.

Interaktion

Interaktionen werden zusätzlich mit den neuesten Beiträgen tabellarisch gelistet. Hier sieht man chronologisch geordnet alle Beiträge, deren Sichtbarkeit (Öffentlich geteilt/Privat geteilt) und die Anzahl der Aktionen.

Klickt man nun auf den Textausschnitt eines Beitrags, gibt es eine erweiterte Darstellung der Statistik dazu. Beitragsaufrufe und Aktionen lassen sich hier wahlweise für die ersten 72 Stunden, letzten 24 Stunden, letzten 30 Tage und die letzten 90 Tage in einem Diagramm darstellen. Die Aktionen fassen alle Kommentare, Teiler und gegebenen +1 zusammen. Diese lassen sich hier nochmals einzeln an- bzw. abwählen und anzeigen.

Statistik zum Beitrag

Statistik zum Beitrag

Auch sehr nützlich sind die Daten für die Durchschnittliche Anzahl der Aktionen nach Beitragsart.
Diese findet Ihr unterhalb der Interaktionsseite. Zu den Beitragsarten zählen Text/andere Inhalte, Link, Foto und Video. Fährt man mit der Maus über die grafischen Balken, erhält man weitere Infos zu Aktionen wie +1, geteilte Inhalte und Kommentare.

Durchschnittliche Anzahl der Aktionen nach Beitragsart

Durchschnittliche Anzahl der Aktionen nach Beitragsart

Besucher

Weiterhin lassen sich über den Button Besucher die Anzahl der neuen Follower grafisch anzeigen. Die Herkunft, das Geschlecht und das durchschnittliche Alter werden ebenfalls dargestellt.
Mindestens 200 Follower sind hierfür jedoch erforderlich.

Besucher-Statistiken / Follower

Besucher-Statistiken / Follower

Die Daten für Interaktion und Besucher sind maximal für den Zeitraum der letzten 90 Tagen verfügbar.

Eine weitere kleinere Änderung gibt es bei zwei Bezeichnungen im Menü. Aus „Profil“ wurde „Google+ Seite„. Die „Übersicht“ heißt jetzt sinnvollerweise „Stream„.

Nachtrag: Mit dem Update haben sich auch die Aktualisierungszeiten für die Anzeige der Aufrufe, die man direkt über das Profil sieht, extrem verkürzt. Wobei diese bei jedem Zugriff sehr variieren. Das liegt daran, dass bei jedem Aufruf der Seite nicht die selben Server die Daten ausliefern und diese sich ständig abgleichen müssen (Lastverteilung/Load Balancing). Dadurch kommt es zu Schwankungen. Kann natürlich auch am Update selbst liegen. Schauen wir mal.

Im Englischen heißen diese Statistiken übrigens My Business Insights for Google+. Die Begrifflichkeit Insights taucht hin und wieder auch in der deutschen Version der Plattform auf.

Wer mobil auf seine Analysedaten zugreifen möchte, kann dies für Android-Geräte über die im Playstore erhältliche kostenlose App Google My Business tun. Für iOS-Geräte könnt Ihr seit dem 24.06.2014 nun auch die My Business App über iTunes installieren.

Die Statistiken sind ein gute und aus meiner Sicht wichtige Neuerung, die Google Plus längst nötig hatte.

Für diejenigen, die sich mit Google+ noch nicht weiter beschäftigt haben, den möchte ich an dieser Stelle den Beitrag von Jan Tißler wärmstens ans Herz legen. In seinem über 3.500 Wörter langem Artikel im Upload Magazin beschreibt er sehr ausführlich, was Unternehmen auf Google+ erwartet.
Ein absoluter Lesetipp! Auch für diejenigen, die auf der Google-Plattform bereits aktiv sind.

My Business bei Google+ mit Statistiken für Google Plus Seiten
Rating: 4.67 6 Votes
Steve Naumann

Steve Naumann

Als begeisterter IT-Anhänger entwickelt Steve Naumann seit 1999 u. a. Webanwendungen auf Basis von PHP und Datenbanksystemen wie MySQL. Er betreibt mehrere eigene Webprojekte, unterstützt Kunden bei der Durchführung von strategischen Online-Marketing-Maßnahmen und ist Mitinitiator und Herausgeber von Zielbar.

6 Reaktionen zu “My Business bei Google+ mit Statistiken für Google Plus Seiten”

  1. Ulrich Eckardt

    Sorry, aber ich habe nicht so ganz verstanden, wo der Unterschied zu Google+ Seiten von Gewerbetreibenden ist, außer, dass die Statistiken hinzugekommen sind. Wo ist der große Unterschied?

    Danke

    Ulrich Eckardt

    Antworten
    1. Steve Naumann
      Steve Naumann

      Hallo Ulrich, der wohl entscheidende Unterschied zwischen Personenprofilen und Google+ Seiten ist die Identität. Über das Personenprofil verkörpere ich mein digitales Ich. Nicht nur auf der Plattform. Sämtliche Dienste von Google erhalten darüber Informationen über mich, meine Interessen und – in diesem Sinne sehr passend – meine Kreise.
      An einem Unternehmen, welches über die Google+ Seite dargestellt wird, können mehrere Menschen mitwirken. Demnach fließen hier einige Daten zusammen. Google geht damit immer mehr in Richtung Realität. Verlässt ein Mitarbeiter ein Unternehmen, verliert es auch an Kapazität. Häufig auch an Wert. Überträgt man dies nun in die Google-Welt, in der wir online mittlerweile leben, werden diese Daten und Werte über sämtliche Google-Dienste transportiert. Mit Augenmerk auf die Google-Suche und dem heiß diskutierten Authorrank eine nicht zu unterschätzende Macht.

      Antworten
      1. Ulrich Eckardt

        Hi,
        vielen Dank für die Antwort. Ich meinte ja „Was ist der Riesen-Unterschied zwischen Google+ Geschäftsseite und My Business“.

        Der Hintergrund meiner Frage ist:
        Warum wird meine Business-Seite nicht mehr bei Google unter der Kombination „Hypnose München“ gefunden, obwohl die „alte“ Google+ Geschäftsseite immer auf Platz 1 oder zwei zu finden war?

        Hier die Seite: https://plus.google.com/+Hypnosis-praxisDe/

        Grüße

        Ulrich Eckardt

        Antworten
        1. Steve Naumann
          Steve Naumann

          Einen Unterschied gibt es meines Erachtens nicht. My Business ist vielmehr die Bezeichnung der Google+ Seiten. Legt man nun eine neue an, hat man die Wahl zwischen „Unternehmen“, „Einzugsgebiet“ und „Marke“. Bei den ersten beiden hat man die Möglichkeit, diese über Google Maps zu lokalisieren. Google selbst hatte den My Business mit „Google Places für Unternehmen heißt jetzt Google My Business“ beworben. Letztlich wurden ein paar Funktionen zu den Unternehmensseiten hinzugefügt, Dienste zusammengefasst (Places/Local/Google+ Unternehmensseite) und eine mobile App für die Statistiken herausgebracht. Bin mir hier auch ziemlich sicher, dass noch einiges mehr in Richtung Business passieren wird. Jetzt hat es zumindest schon mal einen Namen.
          Welchen Einfluss dies fürs Ranking in der Suchmaschine hat, weiß ich allerdings nicht.

          Antworten
  2. Thomas

    Ein Problem habe ich noch nicht lösen können. Wie kann man mehrere Standorte von einem Unternehmen anlegen. Google bietet da erst eine Lösung, wenn man mehr als 10 Standorte für sein Business hat. Anderenfalls wird man auf MyBusiness verwiesen.

    Also habe ich kurzerhand noch eine Seite mit den Gleichen Daten eröffnet. Nur die Adresse und Telefonnumer sind anders. Ich habe daraufhin auch einen Autorisierungscode an diese Adresse per Post erhalten. Nur nach der Eingabe des Codes wurde die neue Seite als Spam eingestuft, weil Google einen Unternehmens Namen in einer nahengelegenen Kleistadt schon hat. Also den Hauptsitz.

    Wie kann man also mehrere Filialen mit zugehörigen Adressen anlegen?

    Antworten
    1. Steve Naumann
      Steve Naumann

      Auf diese Herausforderung bin ich bisher noch nicht gestoßen. Vielleicht muss der Name dann den Ort beinhalten, um eine Unterscheidung klar zu definieren. Wobei dieses Vorgehen eventuell nicht den Richtlinien entspricht. Muss aber auch ohne die Nutzung von Google My Business-Standorte funktionieren.

      Stöbere mal in den Google+ Groups und frag dort mal nach.
      Wenn du keine Antwort findest, versuch’s mal über eine Kontaktanfrage. Vielleicht kann dir das Google+ Team weiterhelfen: https://support.google.com/business/answer/6002002?hl=de (oben rechts).

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielleicht auch interessant für dich?

x

Keine neuen Artikel mehr verpassen.

Kein Spam. Keine Weitergabe.
PLUS: Unser Newsletter mit exklusiven Inhalten, Insider-Tipps und Highlights → Bitte hier entlang!