Aufruf zur Zielbar-Blogparade: Entscheidungen #entscheidungtreffen JETZT MITMACHEN:
Bei unserer diesjährigen Blogparade dreht sich alles um Entscheidungen in Business, Karriere und Kommunikation.
Wie du an dieser Vernetzungsaktion teilnimmst und was du davon hast, erfährst du direkt hier im Aufrufartikel.
Instagram: Die Kunst der Hashtag-Recherche

Instagram: Die Kunst der Hashtag-Recherche

Bei kaum einem Social Network spielen Hashtags eine so große Rolle wie bei Instagram. Neben einer durchdachten Content-Strategie für dein Unternehmen und ansprechenden Bildern können Hashtags entscheidend für den Erfolg deiner Instagram-Seite sein.

Doch leider wird das Thema „Hashtag-Recherche“ oft entweder vernachlässigt oder komplett falsch umgesetzt. Und wenn dann die gewünschten Ergebnisse ausbleiben, stempelt man Instagram als „nutzloses“ Netzwerk ab und lässt das Potenzial brachliegen.

Damit dir das nicht passiert, gehe ich in diesem Artikel auf die wichtigsten Regeln für die Hashtag-Suche ein, zeige die häufigsten Fehler auf und gebe Tipps, wie du die Hashtags findest, die deine Zielgruppe anziehen und dir helfen, eine aktive Community auf Instagram aufzubauen.

Um die einzelnen Taktiken greifbarer zu machen, stellen wir uns vor, wir sind auf der Suche nach Hashtags für einen deutschsprachigen Blog über vegane Ernährung, der nun auch bei Instagram einsteigen möchte. Das Thema ist natürlich austauschbar: Du kannst die hier beschriebenen Strategien problemlos auf deine eigene Seite übertragen.

Was, wenn Hashtags Keywords wären?

Stelle dir vor, deine Instagram-Seite wäre ein ganz normaler Blog und die Hashtags wären deine Keywords. Es gibt dabei Keywords, die für die einzelnen Blog-Posts relevant sind, aber auch solche, die auf das übergeordnete Thema deines Blogs einzahlen. Ich möchte, dass du diese Sichtweise auch auf Instagram ausweitest. Überlege dir nicht spontan zu jedem Posting ein paar Hashtags, die du notdürftig mitpostest. Recherchiere stattdessen so nach Hashtags, wie du nach Keywords recherchieren würdest.

Aus Bequemlichkeit, aufgrund falscher Informationen oder einfach weil man es nicht besser weiß: Viele Seitenbetreiber verwenden englische Hashtags, obwohl ihre (gewünschte) Zielgruppe ganz eindeutig dem deutschsprachigen Raum zuzuordnen ist. Es ist dasselbe, als würde man eine deutschsprachige Website auf englische Keywords optimieren und hoffen, dass die Seite in den deutschen Suchergebnissen aufsteigt. Dies ist einer der größten Fehler, die man in Bezug auf Hashtags begehen kann.

Instagram unterscheidet sich insoweit nicht von anderen Social Networks: Ein deutschsprachiger Blog twittert oder postet auf Facebook doch auch nicht auf Englisch. Wir nutzen die sozialen Netzwerke, um unser übergeordnetes Ziel zu erreichen, um Klicks auf unseren Blogs zu generieren, Käufe abzuschließen, Newsletter-Abonnenten zu bekommen usw. Bietest du deine Inhalte ausschließlich auf Deutsch an, dann verwende auch deutsche Hashtags. Diese sind zwar nicht so cool und sexy wie #foodporn, aber darauf kommt es ja wirklich nicht an.

Neben dem Problem mit der Zielgruppe haben bekannte Hashtags wie #foodporn noch einen weiteren Nachteil: Sie werden so oft genutzt, dass dein Foto innerhalb von Sekunden in den Suchergebnissen untergeht. Um bei der SEO-Analogie zu bleiben: Je bekannter ein Keyword ist, desto schwieriger wird es, gute Rankings zu erzielen.

Die Hashtag-Recherche ist ein Prozess

Die Suche nach den richtigen Hashtags ist keine einmalige Fleißarbeit. Es ist vielmehr ein Prozess. Je länger du bei Instagram unterwegs bist, desto bessere Hashtags wirst du finden. Doch irgendwo muss man anfangen. Hier sind einige Ideen:

1. Welche Hashtags nutzen Wettbewerber bzw. ähnliche Seiten?

Wenn du Glück hast, haben diese Seiten ihre Hausarbeit richtig gemacht und du kannst dir ein paar Hashtags von hier „klauen“. Nachdem ich mich bei einigen bekannten Vegan-Blogs auf Instagram umgeschaut habe, bin ich zum Beispiel auf den Hashtag #vegandeutschland gestoßen. Ein guter Anfang!

2. Welche Hashtags schlägt Instagram vor?

Als nächstes nutzen wir die Instagram-Suche, um ähnliche Hashtags ausfindig zu machen. Bei #vegandeutschland wird mir zum Beispiel #vegangermany vorgeschlagen. Damit lässt sich auch arbeiten. Mache diesen Check jedesmal, wenn du einen neuen Hashtag „entdeckst“. Instagram wird immer schlauer und kann dir relevante Hashtags vorschlagen, die bei deiner Zielgruppe oft Verwendung finden.

Instagram: Hashtag-Recherche #gesundessen

Abbildung 1: Auch zum Hashtag #gesundessen gibt es weitere passende Vorschläge.

3. Über den Tellerrand hinausschauen

Welche Interessen hat deine Zielgruppe sonst noch? Oder anders gefragt: Wie kannst du deine Zielgruppe sinnvoll erweitern? Begrenze deine Hashtag-Recherche nicht nur auf deinen eigenen Themenbereich. Eine Instagram-Seite für vegane Ernährung könnte auch für Menschen interessant sein, die sich mit dem verwandten Thema „gesunde Ernährung“ beschäftigen oder mit Kochen allgemein. Auch im Fitness-Bereich könnte unsere vegane Instagram-Seite Follower finden. Dort haben sich zum Beispiel Hashtags wie #machdichwahr oder #derwilleindir etabliert.

Berücksichtige also Hashtags, die bei verwandten Communitys bekannt sind, um interessierte Nutzer „abzugreifen“. Verstehe die Hashtags nicht nur als Mittel, um auf das einzelne Foto aufmerksam zu machen, sondern um Nutzer anzusprechen, die sich für das Thema deiner Seite generell interessieren könnten.

4. Lokale Hashtags verwenden

Viele Instagramer nutzen die App, um Neues zu entdecken. Man sucht zum Beispiel nach der eigenen Stadt als Hashtag und schaut sich die aktuellsten Fotos an. Eine perfekte Möglichkeit, um dein lokales Unternehmen diesen Usern zu präsentieren. Füge also deinen Fotos nicht nur einen Ort hinzu, sondern verwende die Namen der Viertel bzw. die Städte, die für dich relevant sind, zusätzlich als Hashtags.

Es gibt gute Hashtags – und es gibt bessere

Während der Suche wirst du auf verschiedenste Hashtags stoßen. Wie entscheidest du, ob du sie für deine Instagram-Seite verwenden solltest? Diese drei Kriterien können hilfreich sein:

Erstens: Wie viele Beiträge wurden unter dem Hashtag gepostet? Je mehr davon, desto bekannter ist der Hashtag. Wir wollen zwar keine Hashtags haben, die schwer en vogue sind, aber auch nicht solche, die kein Mensch kennt. Dieser Check hat zum Beispiel ergeben, dass unter dem Hashtag #deutschlandvegan nur ca. dreitausend Beiträge gepostet sind. Unter #vegandeutschland sind es hingegen fünfzigtausend. Logischerweise bringt uns der zweite Hahstag mehr als der erste.

Instagram: Hashtag-Recherche Alternativen

Abbildung 2: #vegandeutschland ist offenbar bekannter als #deutschlandvegan.

Zweitens: Passt der Inhalt zum Hashtag? Überprüfe die Beiträge auch inhaltlich. Manche Hashtags werden so oft „missbraucht“ oder in einem ganz anderen Kontext verwendet, so dass es besser wäre, die Finger davonzulassen.

Drittens: Ist der Hashtag von Instagram geblockt? Das passiert, wenn du nach dem Hashtag #Aubergine-Symbol suchst:

Instagram: Hashtag blockiert #aubergine

Abbildung 3: Der Hinweis „Keine Hashtags gefunden“ ist ein Zeichen dafür, dass der Hashtag geblockt ist.

Um zu verstehen, weshalb Instagram manche Hashtags nicht erlaubt sind, müssen wir zuerst einen Blick in die Nutzungsbedingungen werfen. Dort heißt es: „Du darfst keine gewalttätigen, Nackt- bzw. Teil-Nackt-, diskriminierenden, ungesetzlichen, verletzenden, hasserfüllten, pornografischen oder sexuell anzüglichen Fotos oder sonstigen Inhalte über den Dienst posten.“

Daher ist es verständlich, dass Instagram-Hashtags, die mit solchen Inhalten in Verbindung gebracht werden, für die Nutzung ausschließt. Warum das Auberginen-Symbol geblockt wurde – das überlassen wir deiner Fantasie …

Was passiert, wenn du trotzdem einen dieser geblockten Hashtags verwendest? Wider Erwarten erhältst du weder eine Fehlermeldung, noch eine Warnung. Dein Bild wird ganz normal gepostet – allerdings wird es über die Hashtag-Suche nicht zu finden sein! Auch wenn du noch 29 weitere „erlaubte“ Hashtags verwendet hast, wird dein Bild wegen diesem einen Hashtag aus der kompletten Suche rausgenommen. Eine offizielle Liste der geblockten Hashtags gibt es nicht, eine Google-Suche (z. B. „Instagram banned Hashtags„) liefert aber aktuelle Beiträge zu diesem Thema.

Hashtag-Sets erstellen

Nun hast du dich umgeschaut und einige Hashtags ausfindig gemacht. Und weiter? Am besten legt man eine Notiz an (z. B. auf dem Smartphone) und strukturiert die Hashtags in thematische Blöcken von max. 30 Stück (mehr darf man bei Instagram unter einem Foto/Video nicht posten). Diese Hashtag-Sets können dann mit einfachem „Copy & Paste“ den Instagram-Postings hinzugefügt werden.

Instagram: Hashtag-Sets erstellen

Diese Hashtags verwende ich für meine Seite instagram.com/instamarketing.tipps.

Unsere Vegan-Beispielseite könnte sich also Hashtags zusammensuchen, die immer dann verwendet werden, wenn ein Rezept gepostet wird. Ein weiteres Hashtag-Set kommt unter Lifestyle-Postings, ein drittes bei Beauty-Themen usw.

Mein Fazit

Es wäre schade, wenn die Bilder, in die du so viel Mühe und Energie steckst, nicht die richtigen Menschen bei Instagram erreichen. Deshalb ist vor allem in der Anfangsphase, wenn man noch nicht genug „eigene“ Follower hat, die Verwendung strategisch ausgewählter Hashtags entscheidend für den Erfolg bei Instagram. Wichtig ist dabei, dass du nicht nur Hashtags verwendest, die das eigentliche Bild beschreiben, sondern auch solche, die das Thema deiner Seite insgesamt widergeben. Stelle dir die Frage „Wer soll meine Bilder finden?“ und mach dich auf die Suche nach den Hashtags, die diese User verwenden.

Hast du noch weitere Tipps für die Hashtag-Recherche auf Instagram? Dann teile sie doch einfach per Kommentarfeld mit unseren Lesern!
Instagram: Die Kunst der Hashtag-Recherche Rating: 4.67/5 9 Votes
Trajan Tosev

Trajan Tosev

Als Online-Marketer unterstützt Trajan Tosev Menschen und Unternehmen beim Aufbau starker Online-Präsenzen. Aktuell beschäftigt sich der Kölner mit Marketing-Möglichkeiten auf Instagram. Weitere Info hier.

13 Reaktionen zu “Instagram: Die Kunst der Hashtag-Recherche”

  1. Tim

    Super Zusammenfassung!

    Wie du schon schreibst: Es IST ein Prozess. Je länger du bei Instagram unterwegs bist, desto bessere Hashtags wirst du finden. Meine Hashtag-Sets waren/sind immer erst nach Monaten „ausgereift“.

    Meiner Erfahrung nach kommen immer wieder Hashtags dazu, die man zuvor noch nicht auf dem Schirm hatte, plötzlich irgendwo sieht und dann in seine „Hashtag-Sets“ aufnehmen kann. Gerade weil es bei Instagram ja viele Spezial“-Hashtags und ungewöhnliche Kombinationen gibt, auf die man so vielleicht nie gekommen wäre. Jede Nische/jedes Thema bildet da seine eigenen „Kreationen“ und ganz spezifischen Begriffsgebilde heraus, wie mir scheint…

    Ich schaue mir zum Beispiel immer ganz konkret die Beiträge/Posts unter von mir bereits benutzten Hashtags an und recherchiere, welche Hashtags hier noch benutzt werden.

    Antworten
    1. Trajan Tosev
      Trajan Tosev

      Tim, vielen Dank für deinen Kommentar! Genau das war der Hauptpunkt, den ich mit dem Artikel vermitteln wollte – immer auf der Suche sein. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei Instagram :)

      Antworten
  2. Anna Franzen
    Anna Franzen

    Lieber Trajan,
    kannst du Gedanken lesen? ;) Das ist genau die Form von einem Beitrag, die ich zu meinem aktuellen Problem benötige. Vielen lieben Dank für die sehr strukturierte Herangehensweise. Deine Tipps werden bestimmt recht einfach umzusetzen sein.
    Viele Grüße
    Anna

    Antworten
    1. Trajan Tosev
      Trajan Tosev

      Hallo Anna! Gedanken kann ich (zum Glück :)) nicht lesen, aber ich hab mir eine kleine, aber feine Community bei Instagram aufgebaut. Das Thema „Hashtags“ taucht dort als Frage immer wieder auf, also offenbar gibt es Erklärungsbedarf :-) Ich hoffe, der Artikel hilft dir tatsächlich weiter! LG Trajan

      Antworten
      1. Anna Franzen
        Anna Franzen

        Hi Trajan,
        der Artikel hat definitiv geholfen. Ich sitze gerade an der Umsetzung, du weißt ja…
        Aber auch für meinen Blogger Account bei Instagram werde ich deine Tipps bestimmt mit Erfolg umsetzen können.
        VLG
        Anna

        Antworten
  3. Alexa Manoeuvre (@AManoeuvre)

    Hallo Trajan,

    dieser Artikel kommt bei mir ebenfalls zur richtigen Zeit ;)

    Derzeit bin ich auf der Suche nach passenden Influencern -auch auf Instragram- und kann deine Tipps super gebrauchen.

    Hast du dahingehend noch Tipps, wie man auf Instragam vor allem in einem Nischenthema passende Influencer findet?

    Freue mich auf dein Feedback und danke für den Beitrag.

    Liebe Grüße
    Alexa

    Antworten
    1. Trajan Tosev
      Trajan Tosev

      Hallo Alexa, als erstes würd ich definieren, was Influencer für mich sind. Wenn man selber nicht so viele Follower hat, kommt man an die ganz großen Namen sowieso nicht ran, selbst wenn man sie ausfindig gemacht hat. Deswegen würd ich klein anfangen und Instagrammer ansprechen, die max. 500 Follower mehr haben, als du selbst.

      Ansonsten würd ich die Influencer-Suche ebenfalls über die Hashtags ansteuern. Klick dich einfach durch die Beiträge (vor allem durch die „Beliebteste Beiträge“), du wirst dabei bestimmt sehr schnell auf ein paar dieser Influencer stoßen :-)

      Antworten
  4. Thomas

    Eine interessante Zusammenfassung für dieses Thema. Nutze zum Posten aber eher gramblr, da ich Fotos mit einer Kamera mache und diese dann bearbeite. Planen kann damit auch, zumindest solange der Rechner läuft und gramblr im Browser läuft.
    Hashtags sind da aber eher am Ende sinnvoll, oder man muss diese so setzen, dass diese bei der Verwendung von IFTTT noch einen Sinn ergeben.

    Antworten
  5. Trajan Tosev
    Trajan Tosev

    Hi Thomas, vielen Dank!

    Bei Gramblr gehen die Meinungen auseinander… Ich nutze HootSuite oder Latergramme, um die Fotos über den Rechner hochzuladen.

    Was IFTTT angeht: Wo werden deine Bilder ausgespielt? Wenn Hashtags bei diesen Netzwerken auch eine Rolle spielen, dann würd ich sie mit in der Bildbeschreibung aufnehmen, damit sie über IFTTT mitgepostet werden. Ansonsten einfach als Kommentar bei Instagram gleich hinterher posten. So bleibt die Bildbeschreibung „sauber“ und sieht bei Facebook & Co. besser aus. Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen! Find mich doch ansonsten bei Instagram unter http://www.instagram.com/instamarketing.tipps

    Viele Grüße,
    Trajan

    Antworten
  6. […] Instagram: Die Kunst der Hashtag-Recherche Um die einzelnen Taktiken greifbarer zu machen, stellen wir uns vor, wir sind auf der Suche nach Hashtags für einen deutschsprachigen Blog über vegane Ernährung, der nun auch bei Instagram einsteigen möchte. Das Thema ist natürlich austauschbar: Du kannst die hier beschriebenen Strategien problemlos auf deine eigene Seite übertragen. […]

  7. […] ist die Suche nach den richtigen Hashtags keine einmalige Fleißarbeit, wie Trajan in seinem Beitrag auf Zielbar zu bedenken gibt. Das gilt nicht nur für Instagram, sondern für alle sozialen Netzwerke, auf denen man seine […]

  8. […] Hashtagsuche auf Instagram […]

  9. our vegan life

    Sehr hilfreicher Artikel – denn wir haben TATSÄCHLICH einen veganen Blog und sind seit Kurzem auf Instagram 😊👍 Vielen lieben Dank!!!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

x

Keine neuen Artikel mehr verpassen.

Kein Spam. Keine Weitergabe.
NEU: Ab sofort Newsletter mit exklusiven Inhalten, Insider-Tipps und Highlights