Kostenlose SEO-Tools - Backlink Analyse & Checker - 1

Kostenlose SEO-Tools für die Backlink-Analyse ‐ Teil 1

Da mich Kunden hin und wieder nach kostenloser Software zum Prüfen von Links fragen, die auf Webseiten gesetzt wurden und auch etwas über die Wertigkeit aussagen, habe ich einige Online-Backlink-Analyse-Tools herausgesucht. Mit unserer Domain www.zielbar.de habe ich diese SEO-Tools getestet.

Google weiß wohl am besten, wie viele Links auf Webseiten gesetzt wurden. Zumindest liefern die Google Webmaster Tools (GWT) die Quellen und die verlinkten Webseiten. Ich gehe davon aus, dass diese (mit Verzögerung) auch für die Berechnung in den Suchmaschinenalgorithmus mit entsprechendem Wert (Linkjuice) einfließen. Daher sind die GWT oftmals meine erste Anlaufstelle. Die Anzahl der Links nutze ich an dieser Stelle als Vergleichswert für die Ergebnisse der Analyse-Tools.

Ergebnisse aus den Google Webmaster Tools:

  • Links gesamt: 6.139
  • auf die Startseite: 3.157
  • Unterschiedliche Domains: 112

In diesem Teil meiner kleinen Artikelserie habe ich ahref, Majestic, SEOkicks, Open Site Explorer und OpenLinkprofiler getestet. Alle bieten eine Schnellanalyse, mit der man ohne vorheriger Anmeldung einen Quickcheck durchführen kann.

ahrefs

Ahref - Site Explorer & Backlink Checker

Bereits mit dem Quickcheck erhält man eine schöne Übersicht über die wichtigsten Kennzahlen. Neben den Vergleichswerten URL Rank und Domain Rank werden bei ahref die Anzahl der Backlinks und die Menge der verlinkenden Domains angezeigt. Zudem gibt es die Anzahl von Signalen aus sozialen Netzwerken zum eingegebenen URL von Google+, Twitter sowie die Anzahl der Facebook-Likes und Facebook-Shares.

Der historische Verlauf der verlinkenden Webseiten und Domains wird grafisch dargestellt. Ebenso die neuen und verlorenen Backlinks, bei denen farbig unter anderem zwischen DoFollow, NoFollow und Redirect unterschieden wird. Diese und weitere Werte zu den Linktypen werden auch als Ziffer dargestellt. Für länderspezifische Top-Level-Domains gibt es eine Kartenansicht. Auf der Übersichtsseite erkennt man schnell die Top-Anchortexte, mit denen die eigene Website verlinkt ist.

Für weitere Daten gibt es zusätzliche Menüpunkte. Solange man sich nicht registriert hat, werden hierzu lediglich die ersten fünf Zeilen einer Tabelle angezeigt. Mehr Daten gibt es bereits bei Registrierung und Nutzung eines kostenlosen Accounts.

Die Abfrage in unserem Test lief sehr zügig. Die Ergebnisse kamen nach wenigen Sekunden.

  • Links gesamt: 1.514
  • Unterschiedliche Domains: 66

https://ahrefs.com

Majestic

Majestic Site Explorer

Auch bei Majestic gibt es einen Quickcheck, der ohne Registrierung einen kleinen Einblick in die Ergebnisse gibt. Die Abfrage ging ebenfalls schnell. Neben der Anzahl der eingehenden Links wird die Anzahl der verweisenden Domains, IPs und Subnetze angezeigt.
Die Menge der externen Backlinks brachte mich allerdings etwas ins Grübeln. So viele hat selbst Google nicht ermittelt. Das Team selbst schreibt über das Tool: „Majestic unterhält mit Abstand den größten allgemein verfügbaren Index dieser Art.“

Die URL Backlink History liefert über Balkendiagramme die Anzahl der in den letzten 12 Monaten gefundenen Verweise sowie die der unterschiedlichen Domains (Referring Domains). In der Übersicht erscheinen auch die Top 5 Backlinks und in einem Kreisdiagramm die am häufigsten verwendeten Ankertexte.

Mehr Daten erhält man auch hier erst nach einer kostenlosen Anmeldung.

  • Links gesamt: 26.284
  • Unterschiedliche Domains: 17

https://de.majestic.com

SEOkicks Backlinkchecker

SEO kicks - verlinkende Domains

Die Abfrage bei SEOkicks ging rasend schnell. Allerdings sind die angezeigten Werte in der Tabelle der verlinkenden Domains sehr spärlich. Hier erhält man nur den URL zur Quelle, dessen IP-Adresse, die Anzahl der Links und den DomainRank. Weitere Informationen bekommt man erst, wenn man auf Details in der jeweiligen Zeile klickt. Um in dieser Ansicht den Quell-URL zu sehen, muss man sich einloggen. Die Info, ob es sich um einen Nofollow-Link handelt, erhält man auch erst auf dieser Seite. Ebenso erscheint erst hier der Anchortext.

Eine Registrierung wird auf jeden Fall kostenpflichtig. Die Anzahl der gefundenen Links zu unserer Projektseite entspricht jedoch nicht meinen Erwartungen.

  • Links gesamt: 113
  • Unterschiedliche Domains: 19

http://www.seokicks.de/

Moz Open Site Explorer

Moz Open Site Explorer

Die Schnellabfrage des Open Site Explorers brachte die zusammenfassenden Ergebnisse für Autorität und Seiten-Link-Metrik nach etwa einer Sekunde. Gemeinsam mit den Daten der eingehenden Links (50 auf Seite 1) dauerte das etwa 10 Sekunden.
In der Zusammenfassung werden die Kennzahlen für Domain- und Seiten-Autorität angezeigt. Ebenso die Anzahl der Links, die in den letzten 60 Tagen von Moz gefunden wurden, sowie die unterschiedlichen Domains und Links insgesamt.

In der Tabelle darunter gibt es den Titel und URL der linkgebenden Seite, den Linktext nebst Linkziel und den Wert für Seiten- und Domain-Autorität (Page Authority/Domain Authority).

Über die Navigation gelangt man zu weiteren Kennzahlen. Hierzu gehören unter anderem die Top-Seiten, die linkgebenden Domains und eine Metrik, über die andere Webseiten mit der eigenen verglichen werden können. Auch die Anbieter-Werte MozRank und MozTrust sowie weitere Daten werden zum Vergleich herangezogen.

  • Links gesamt: 1.527
  • Unterschiedliche Domains: 27

https://moz.com/researchtools/ose/

OpenLinkprofiler

OpenLinkprofiler Backlinks

Fokussiert auf die aktuellsten Backlinks, die während der letzten 90 Tage von OpenLinkprofiler gefunden wurden, wird zwischen der Gesamtanzahl der aktiven und eindeutig aktiven eingehenden Links von verschiedenen Domains unterschieden. In der Übersicht werden die Links zur Startseite, der prozentuale Anteil von Nofollow-Links, die erkannte Website-Branche und der LIS (Link Influence Score) angezeigt, der die durchschnittliche Wertigkeit der eingehenden Links in Prozent widerspiegelt.

Tabellarisch findet man hier auch wieder den Titel und die Quelle des Links, den Linktext und das Ziel mit eventueller Kennzeichnung (sofern es sich um einen Nofollow-Link handelt), die Website-Branche und Kategorie der Linkquelle (z. B. Standard, Blog, Footer, E-Book, Newsletter etc.) sowie das Datum, wann der Backlink von OpenLinkprofiler ermittelt wurde. Die Ergebnisse kann man über das darüberliegende Formular nach bestimmten Kriterien filtern und die Ausgabe sortieren.

Über die Navigation auf der linken Seite gelangt man zu weiteren interessanten Kennzahlen, die größtenteils mit grafischen Diagrammen hinterlegt sind. Hierzu zählen unter anderem die Verteilung der Backlinks über Webseiten nach Branchen, Kategorien, Länder, Wertigkeit nach LSI und Linkalter.

Nach kostenloser Registrierung kann man auch Alerts einrichten. Hier wird man täglich per E-Mail über neue Verlinkungen informiert.

  • Links gesamt: 5.246
  • auf die Startseite: 3.764
  • Unterschiedliche Domains: 64

http://openlinkprofiler.org

Zusammenfassung und Fazit

Ob die Anzahl der Links einen aufschlussreichen Vergleich ermöglichen?

  GWT ahref Majestic SEO-
kicks
OSE OLP
Links
gesamt
6.139 1.514 26.284 113 1.527 5.246
zur
Startseite
3.157 ? ? ? ? 3.764
untersch.
Domains
112 66 17 19 27 64

Einen eindeutigen Favoriten unter diesen SEO-Tools kann ich für mich jedoch nicht ausmachen. Jede Software bringt Highlights mit sich.

Bei ahref gefällt mir das Dashboard. Es zeigt die wichtigesten Daten sehr übersichtlich an. Die grafische Darstellung macht einen sehr professionellen Eindruck.

Majestic liefert wertvolle Daten, auch wenn diese erst nach einer Registrierung verfügbar sind. Testen lohnt sich.

SEOkicks liefert schnell die Quelldomains sortiert nach dem Wert einer Domain. Der Datenbestand ist jedoch gering.

Den Open Site Explorer (OSE) finde ich hervorragend für einen schnellen Vergleich verschiedener Domains.

Beim OpenLinkprofiler (OLP) überzeugt mich die Filterfunktion, die Brancheneinteilung und die Kategorisierung der Linkquellen.

Im zweiten Teil stelle ich dir sechs weitere Backlink-Checker vor.

Welches dieser Backlink-Analyse-Tools gefällt dir am besten?

  • ahref (39%, 9 Votes)
  • Keins der hier genannten (22%, 5 Votes)
  • Majestic (17%, 4 Votes)
  • SEOkicks (13%, 3 Votes)
  • OpenLinkprofiler (9%, 2 Votes)
  • Open Site Explorer (0%, 0 Votes)

Total Voters: 23

Kostenlose SEO-Tools für die Backlink-Analyse ‐ Teil 1
Rating: 3.9 9 Votes
Steve Naumann

Steve Naumann

Als begeisterter IT-Anhänger entwickelt Steve Naumann seit 1999 u. a. Webanwendungen auf Basis von PHP und Datenbanksystemen wie MySQL. Im Rahmen seiner Agentur Visual Minds betreibt er mehrere eigene Webprojekte und unterstützt Kunden bei der Durchführung von strategischen Online-Marketing-Maßnahmen. Darüber hinaus ist er Gründer und Herausgeber von Zielbar.

3 Reaktionen zu “Kostenlose SEO-Tools für die Backlink-Analyse ‐ Teil 1”

  1. Torsten

    Vielen Dank für den Vergleich der Tools, unabhängige Berichte in diesem Bereich sind immer sehr interessant!

    Die Daten bei SEOkicks sind allerdings leider nicht ganz korrekt wiedergegeben. Während z.B. bei ahrefs laut Screenshot *.zielbar.de überprüft wurde, war es bei SEOkicks nur die Subdomain http://www.zielbar.de. Eine Abfrage von zielbar.de liefert immerhin117 Links von 23 Domains. Dieser Wert ist natürlich immer noch zu gering, als Betreiber von SEOkicks kann ich jedoch versichern, dass gerade Massiv in den Ausbau der Datenbank und in die Zuschaltung zusätzlicher Crawler investiert wird. Ich würde mich daher freuen, wenn SEOkicks in den nächsten Wochen nochmals eine Chance erhält, es wird sich hier in jedem Fall weiterhin einiges tun.

    Antworten
    1. Steve Naumann
      Steve Naumann

      Oh, danke für den Hinweis, Torsten. Ist mir gar nicht aufgefallen.
      Ich schau mir gern die kommende Version von SEOkicks an. Gib einfach kurz Bescheid, wenn sie da ist. Vielleicht gibt es dann ja auch einen kostenlosen Test-Zugang.
      Beste Grüße
      Steve

      Antworten
  2. Peter

    Vielen Dank für die Zusammenstellung. Wenn auch nicht alles kostenlos ist wie der Tietel es verspricht.

    Antworten

Jetzt Kommentar zum Thema hinterlassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profitieren Sie vom Workflow unseres eingespielten Teams!

Beratung & Analyse

Die Grundlage jeder Content-Strategie: Wir erheben relevante Daten, analysieren sie und ziehen die richtigen Schlüsse aus den Ergebnissen.

Jetzt mehr erfahren

Content

Der Stoff, um Kommunikationsziele zu erreichen: Wir entwickeln hochwertige Texte, ansprechende Grafiken sowie spannende Video- und Audioformate.

Jetzt mehr erfahren

Newsletter

E-Mailings sorgen für Neukunden und eine starke Kundenbindung: Wir unterstützen bei Entwicklung, Produktion und Erfolgskontrolle.

Jetzt mehr erfahren

Corporate Blog

Relevante Informationen für (potenzielle) Kunden: Unsere Redaktion liefert Qualitätscontent, der entlang der Customer Journey wirkt.

Jetzt mehr erfahren